Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/hopeflys

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Halleluja!

Ich fange an zu bloggen! Klingt irgendwie dämlich. Aber, ich wollte es unbedingt mal ausprobieren. Also, sage ich mir: "Hope, du machst jetzt etwas was du noch nie getan hast!" Ich mag meinen Namen. Hope Flys. Hoffnung fliegt. Dabei bin ich Halbaraberin. (Ich bin aber nicht religios oder sowas. Kopftücher sind eine Plage. Und mein Vater ein Arsch.) Weil ich manchmal alles so langweilig finde, ziehe ich mich komisch an. Bunte geringelte Kniestrümpfe, ein T-Shirt mit Fahnen die Länder und die Hauptstädte und eine Schirmmütze. Alles in einem fällt es auf. Und genau das will ich! Ich will Auffallen. Denn ich kann es nicht mehr ertragen das alle das Gleiche langweilige Zeug tragen und densleben langweiligen Scheiß machen. Sie schreien es förmlich durch ihre Mainstreamklamotten:" Hey, kuck mal! Ich bin langweilig und fahre total auf Mainstream ab." Ich weiß das vermutlich nie jemand lesen wird was ich schreibe. Aber das ist mir egal. Ich schreibe, um Ich zu sein. Denn es bleiben mir nicht mehr viele Sachen die mich zu dem machen was ich bin. Nämlich anders! Ich vereine viele wiedersprüchliche Sachen in mir. Ich werde nicht alle aufzählen. Das dauert zu lange. Manchmal frage ich mich wie es wohl wäre mich anzupassen. Klar, ich wäre beliebter. Aber gliechzeitig würde ich in einer affektierten und Glitzerwelt leben. Und das will ich nicht. Denn ich habe Freunde. Sehr gute Freunde sogar. Und ich bin glücklich das ich sie habe. Früher im Kindergarten wurde es akzeptiert das ich anders bin/war. Dort war ich sogar deshalb beliebt. Wahnsinn oder? Aber heute wird es in unserer Gesellschaft nicht mehr akzeptiert wenn man etwas anders ist und eine andere Sichtweise auf die Dinge hat. Ich sehe z.b. Plastiktüten als unnötig. Und das einzige Kommentar das ich von meinen Klassenkameraden hören darf ist:" Ohhh, Hope!" Dieses wunderbare stöhnende enttäuschte Ohhh. Man wie mich das ankotzt. Oder das ich finde das, dass Sandmännchen kein moralisches Vorbild ist. Ich meine das Sandmännchen schmeißt kleinen Kindern Sand in die Augen! Ich durfte so etwas nie tun. Als ich es einmal getan habe, hat meine Mutter mich gefragt was ich gemacht habe. Und ich habe ihr gesagt das ich Sandmännchen spiele. Daraufhin hat sie gelacht. Ich habe hier ziemlich viel merkwürdigen Kram hingeschrieben. Na ja, dass war Hope Flys!  
20.6.13 21:44
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung